Apfelchips – selbstgemacht und vegan

Ihr liegt nach der Arbeit auf dem Sofa, eingemummelt in die Lieblings Kuschel Decke und wollt schon wieder zur Chips Tüte greifen. STOOOP !  Es geht auch mega gesund. Und vegan. Ich wollte schon immer mal einen Beitrag als vegan bezeichnen können. Ist ja zurzeit voll der Hype. Ich gehöre jetzt dazu.

 
Also kommt jetzt mein Apfel Chips Rezept:

Ihr braucht:

2-4 Äpfel

Und so macht ihr eure eigenen Chips:

  1. Backofen auf 70 Grad vorheizen
  2. Die Äpfel in 3 mm dünne Scheiben schneiden
  3. Da ich keinen Entkerner (oder wie man das auch nennen mag) habe, habe ich das Innenleben mit einer Plätzchenform ausgestochen.Frau weiß sich schließlich zu helfen ;).
  4. Danach die Äpfel auf ein Backblech legen und jetzt – haltet euch fest- 3 Stunden in den Ofen.
  5. Damit die Äpfel nicht braun werden könnt ihr diese noch mit Zitronensaft einpinseln
  6. Damit die Feuchtigkeit aus den Äpfeln entweichen kann, klemmt ihr einfach einen Kochlöffel zwischen Ofen und Ofentür. Keine Angst, man kann nicht saunieren gehen. Bei 70 Grad merkt man kaum das es wärmer im Raum wird
  7. Nach 3 Stunden die Äpfel raus nehmen und auskühlen lassen. Erst dann härten die Äpfel komplett aus


 Und wer sich jetzt denkt „OMG so eine Umweltzerstörerin usw“ – ja es ist jetzt nicht die beste Idee aber wenn man mehrere Bleche übereinander stapelt und nicht nur einen Apfel klein schnippelt lohnt sich das ja auch ein bisschen, oder ?

4 Gedanken zu “Apfelchips – selbstgemacht und vegan

  1. Das sieht wirklich unglaublich lecker aus! Das werde ich bestimmt mal ausprobieren! 🙂
    Ich würde mich riesig freuen, wenn du bei mir vorbei schauen würdest! 🙂
    Liebe Grüße Carla!

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Franzi,
      Ehrlich gesagt waren sie bei mir ziemlich schnell weg. Ich denke wenn wirklich die komplette Feuchtigkeit drausen ist, sollten sie schon sehr lange halten. Aber nach 2-3 Wochen, wenn sie nicht komplett getrocknet sind werden sie weicher. Wie lange man sie dann wirklich drin lassen sollte, muss man einfach austesten, wenn man sie aus dem Ofen holt. Um so knuspriger umso „trockener“.
      Ich hoffe ich konnte dir damit ein wenig helfen. Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s