Fruchtgummi’s selbst gemacht! 

Hättet ihr gedacht das man Fruchtgummis einfach selbst machen kann? Und das sogar ganz ohne Zucker? Ich kann einfach nie widerstehen, wenn ich in der Küche an der Schublade mit dem ganzen Süßkram vorbei gehe. Immer wieder landet eine Kleinigkeit in meinem Mund. Aber warum nicht mal fruchtig-süß naschen? Ja, warum nicht ? Ich zeige euch wie das geht!

 

 

Ihr braucht:

  • 250 gr. Beeren, auch tiefgekühlt möglich
  • 60 ml Wasser
  • 120 gr Apfelmus
  • 120 ml Fruchtsaft (z.B. Trauben- oder Apfelsaft)
  • 8 Blätter Gelatine oder als pflanzliche Alternative Agar Agar
  • längliche Form

Und so geht’s:

  1. Die Beeren in einem kleinen Topf mit dem Wasser aufkochen. Bei Tiefkühlbeeren geht das sogar recht schnell. Diese dann im Anschluss pürieren.
  2. Danach nochmal mit dem Apfelmus köcheln lassen.
  3. Die Gelatine im Fruchtsaft auflösen und zu den Beeren geben und nochmal leicht erwärmen.
  4. Jetzt müsst ihr die Mischung noch kurz stehen lassen und wenn es nicht mehr heiß ist, in eine Form füllen. Am besten ist eine lange nicht sehr hohe Form. Ich habe eine leere Käsepackung genommen, die beim Frühstück übergeblieben ist.
  5. Als nächstes kommt die Form zum auskühlen mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank.
  6. Zum Schluss könnt ihr eure Fruchtgummis entweder in Würfel schneiden oder ausstanzen. Ich habe dafür einen kleinen Herzchen-Ausstecher für Plätzchen hergenommen.

IMG_6606

11 Gedanken zu “Fruchtgummi’s selbst gemacht! 

    1. Zum selbst machen leider nicht aber umso mehr Gelee umso härter werden sie ja letztendlich auch. Wenn man Gummibärchen haben mag muss man denke ich zu denen von Haribo greifen 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s