Dosenlichter – DIY

Ich bin eine leidenschaftliche Sammlerin. Ich sammle keine Briefmarken oder Diddleblätter, sondern irgend welche Schalen,Förmchen oder Becher, um sie irgend wann einmal wieder zu verwenden. Und da ich gerne Hühnchennudelsuppe vom Penny esse, habe ich auch da wieder mal die Dosen aufgehoben. Und diesmal hat es sich wirklich ausgezahlt. Dabei kamen 2 wunderschöne weiße Dosenlichter zum Aufhängen raus, die im Kerzenschein schöne Muster an die Decke oder in den Garten werfen. Und was hat das ganze gekostet ? Nichts, außer ein paar Kalorien von der Suppe.

 

Das braucht ihr:

  • Alte Dosen
  • Henkel von Farbtöpfen oder Draht für die Henkel
  • Spraydose oder Farbe – lässt sich in jedem Gartenhaus auftreiben
  • Nagel mit Hammer oder anderen spitzen Gegenstand
  • Teelicht

Und so geht es:

  1. Beschriftung um die Dose entfernen und Klebereste lösen.
  2. Löcher in die Dose klopfen. Seid bitte vorsichtig, es Bedarf ein bisschen Übung. Ansonsten lasst euch lieber helfen. Am Rand müsst ihr noch 2 Löcher gegenüber machen, um die Halter ein zu haken.
  3. Nachdem das gewünschte Muster in der Dose ist, mit Farbe an sprühen und trocknen lassen.
  4. Halterung in die Löcher am Rand einhaken und Teelichter hinein stellen.
  5. Anzünden.

TIPP: Ihr könnt auch Muster in Form von Sternen oder Blumen in die Dosen ein arbeiten. Da dies aber mein erster Versuch war, bin ich eher „klassisch“ verfahren.

Ein Gedanke zu “Dosenlichter – DIY

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s