KürbisKekse

Okay erwischt, eigentlich sind es Plätzchen. Allerdings finde ich, dass man im Oktober einfach lieber Kekse backen sollte und keine Plätzchen. Ausstechen muss man beides und ich sag euch, das Rezept hat mich echt zur Weißglut gebracht. Der Teig war so wahnsinnig matschig und pappig, das an ein ausstechen erst gar nicht zu denken war. Keine Ahnung warum das auf manchen Fotos immer aussieht wie gekauft und ich mich abmühe ohne Ende. Na auf jeden Fall habe ich das Ganze etwas abgewandelt und es ist ein mega leckerer Keksteig entstanden. Viel Spaß!

6

Ihr braucht:

  • 100g Kürbis (klein geraspelt) oder Püree
  • 300g Mehl
  • 100g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 140g Butter
  • 1 Ei
  • Schokolade oder Lebensmittelfarbe zum verzieren

Und so geht’s:

  1. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und bei Bedarf etwas Mehl dazu geben.
  2. Den Teig eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen damit man ihn besser ausrollen kann.
  3. Teig ausrollen, Formen ausstechen und auf ein Backblech legen.
  4. Die Kekse bei 170 Grad 10 Minuten backen und auskühlen lassen.
  5. Danach könnt ihr die Kekse nach Lust und Laune verzieren. Ich hätte mir gerne noch einen Kürbis, Blatt oder Geister Ausstecher besorgt, leider war die Zeit mal wieder viel zu knapp, deshalb habe ich weiße Schokolade geschmolzen und über den Keksen verteilt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s