Quarkbrötchen

Kleine fluffige Quarkbällchen, gibt es etwas Leckeres ? Nein! Damit ihr die kleinen Wölkchen auch auf der Zunge zergehen lassen könnt, zeige ich euch natürlich das Rezept. Sonst habe ich meine Sonntagsbrötchen oder Croissants immer fertig gekauft, beziehungsweise in dieser kleinen Dose, die man so aufdrehen kann. Kennt ihr die? Aber Warum aus einer Dose wenn man die Quarkbrötchen direkt vom Himmel holen kann, um sie dann in den Ofen zu stecken.

IMG_6369

Das braucht ihr:

  • 250 gr Mehl
  • 250 gr Quark
  • 1 Pck. Backpulver
  • 6 EL Milch
  • 4 EL Öl
  • Prise Salz
  • bis zu 40 gr Zucker – je nach Geschmack

Bei mir wurden es ca. 10 kleine Bällchen. Wer einen gefräßigen Freund oder eine Familie hat, sollte also die doppelte Menge machen um noch etwas ab zu bekommen.

So gehts:

  1. Alles außer die Milch zusammen mischen.
  2. Mit Milch einschmieren.
  3. Wenn ihr Lust habt noch in Kernen oder Samen aller Art wälzen.

Nicht wirklich schwer oder ? Gerade für’s Frühstück oder als kleiner Snack zwischendurch ist es eine tolle Alternative zu Fertigprodukten und Co.

 

2 Gedanken zu “Quarkbrötchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s