Zitronenkuchen 

Kennt ihr den Zitronenkuchen von Starbucks? Wenn ja, liebt ihr ihn jetzt schon. Wenn nicht, müsst ihr mein Rezept sofort ausprobieren. Ich habe noch nie einen so fluffigen und weichen, nicht-trockenen Kuchen in einer Kastenform gebacken. Lasst euch von dem Rezept verzaubern!

IMG_3514

Ihr braucht:

Kuchen:

  • 180 gr Mehl
  • 2 TL Backpulver (oder bisschen mehr, mein Kuchen ist sehr klein geworden)
  • Prise Salz
  • 3 Eier
  • 230 gr Zucker
  • 30 gr weiche Butter
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Saft von 2 Zitronen
  • Abgeriebene Schale von 1 oder 2 Zitronen (je nach Größe und Gefühl)
  • 100 ml Rapsöl

Glasur: 

  • 100 gr Puderzucker
  • 2 TL Milch

Und so geht’s:

  1. Alle trockenen Zutaten, also Mehl, Backpulver, Salz, Zitrone, in eine Schüssel geben.
  2. Alle nassen Zutaten, also Butter, Eier, Vanilleextrakt, Zitronensaft und Öl, in eine andere Schüssel und verrühren.
  3. Beide Schüssel zusammenschütten.
  4. In die Kastenform füllen und bei 180 Grad ca. 45 Minuten in den Ofen schieben.
  5. Wenn der Kuchen kalt geworden ist, den Zuckerguss drüber geben und trocknen lassen.

Ich habe den Zuckerguss noch eingefärbt, damit der Kuchen nicht so langweilig aussieht. Ist natürlich kein Muss.

IMG_3538

3 Gedanken zu “Zitronenkuchen 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s