Rehgeweih – mal anders #2

Und nochmal gibt es ein tolles DIY mit Serviettentechnik. Ganz easy zum selbst nach basteln. Da sind die alten Geweihe von Opa oder Papa doch gleich nicht mehr so gruselig, oder ?

Diesmal ganz im Bayern Look !

Das erste Geweih findet ihr Hier! – sowie eine etwas detailliertere Beschreibung. Also viel Spaß.

Ihr braucht: 

  • Altes Geweih  
  • Kleber für Serviettentechnik
  • Servietten
  • Weichen Pinsel

Und so geht’s:

  1. Als erstes müsst ihr das Geweih von der Holzplatte schrauben und beides reinigen. Es könnten fettige Spuren darauf sein und dann hält der Lack nicht sehr gut.
  2. Nach draußen gehen, Dose schütteln und lossprühen. Ich habe vor dem ansprühen die Hörner abgeklebt damit diese Natur farbig bleiben. Das könnt ihr aber machen wie ihr möchtet. Jetzt muss alles nur noch gut trocknen.
  3. Als nächstes muss man die Serviette von den einzelnen 3-4 Schichten trennen, sodass nur noch die dünnste oberste übrig bleibt. Das ist die mit eurem Motiv.
  4. Jetzt einfach das Motiv ausschneiden und auf die Holzplatte bzw den Knochen des Reh’s legen, den Pinsel in den Kleber tauchen und von innen nach außen streichen. Somit glättet man die Serviette auf die Fläche. Mehr Kleber ist hier weniger. Also lieber etwas zu viel nehmen, damit die Serviette nicht reißt.
  5. Danach nochmal alles trocknen lassen und das Geweih wieder auf die Holzplatte schrauben.


  

Ein Gedanke zu “Rehgeweih – mal anders #2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s