Wella Luxe Oil – im Test

Im Gegensatz zum Rest der Menschheit habe ich keine fettigen, sondern total strohige Haare. Ich könnte sie 3 Wochen nicht waschen und sie wären keinen Deut fettiger oder strähniger. Also was hilft am besten gegen strohige, trockene Haare?

Habt ihr im Bad auch diese eine Schublade, in der tausend Kosmetik und Pflegeprodukte verstauben? Einmal gekauft, ausprobiert und für schlecht befunden. Wie viel Geld ich schon investiert habe und wie viele Flaschen, Tuben und Co. total unbrauchbar in der Ecke stehen, kann ich bei genauer Überlegung gar nicht fassen.

Und da ich seit kurzem DAS Produkt für meine Haare gefunden habe, möchte ich euch davon erzählen. Hält es was es verspricht? Ist es sein Geld wert?

Heute erfahrt ihr alles über das Wella Luxe Oil.

Beschreibung:

Das Wella SP – Luxe Oil verleiht dem Haar mehr Geschmeidigkeit und sorgt für einen seidigen Glanz. Die Haare werden von einer Schutzhülle umgeben und sind somit weniger anfällig für Schäden wie z.B. durch Föhne oder Glätteisen.

Merkmale:

  • Anwendung: Eine kleine Menge des Öls in die Längen und Spitzen geben.
  • Geeignet für trockenes und feuchtes Haar.
  • Das enthaltende Arganöl versorgt das Haar mit Nährstoffen und verleiht zusätzlich Geschmeidigkeit.
  • Kann bei jeder Haarlänge verwendet werden.
  • Auch zum Auffrischen zwischendurch hervorragend geeignet

IMG_6760

Nochmal zu meinen Haaren. Sie sind trocken, spröde und sehr splissig. Ich föhne sie extra nicht um sie nicht noch mehr zu beanspruchen. Egal welches Pflegeprodukt ich sonst verwende, es hat entweder keine oder keine dauerhafte Wirkung auf meine Haare. Echt nervig und noch dazu raus geworfenes Geld. Durch Zufall habe ich dann das Wella SP Luxe Oil entdeckt. Jeder der schon von Natur aus fettigere Haare hat, oder das Öl verwendet um es „ein bisschen zu pflegen“ muss sich im Klaren sein, dass das gehörig in die Hose gehen kann. Das Wella Öl ist wirklich für stark beanspruchtes und strukturgeschädigte Haare. 

Wenn das bei euch zutrifft, spreche ich eine klare Kaufempfehlung aus. Mein Haar ist weicher und fühlt sich viel gesünder an. Klar, mann muss es dauerhaft anwenden, sonst spürt man nach einiger Zeit nichts mehr davon. Ich nehme es 1x am Tag nach dem Frisieren oder nach dem Duschen in mein leicht nasses Haar. Und Mädels, nur in die Spitzen bzw die Längen eurer Haare. Wer sich das Öl in den Ansatz einmassiert, braucht sich nicht über fettige Haare beschweren.

 

Natürlich ist das Produkt mit seinen knapp 15 Euro nicht gerade günstig, aber wenn es funktioniert – und das tut es – dann ist es mir das Geld wert. Ich bin mehr als glücklich meine Haare mit nur einem Produkt so einfach pflegen zu können und ein so schönes Ergebnis damit zu erzielen.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick für das tolle Öl geben und werde demnächst auch noch das passende Shampoo und die Spülung testen.

 

4 Gedanken zu “Wella Luxe Oil – im Test

  1. Ich liebe dieses Öl und benutzte es seit Jahren! Hast du gewusst, dass dies das Sommeröl ist, welches du als Sonnenschutz auch für die Kopfhaut benutzen kannst?
    Wusste ich bis vor kurzem auch nicht, bis mein Friseur mich darauf aufmerksam machte!
    xoxo mely

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s