Buchtipp: Das Juwel 

Der Titel und das Cover haben mich wirklich magisch angezogen. Der Name klingt edel und königlich und man stellt sich etwas ganz besonderes vor. Aber ist es dieses Buch auch ? Ihr werdet es gleich erfahren!


Das Juwel

Das Buch ist leider sehr teuer und kostet als eBook 14,99 Euro und als gebundene Ausgabe 16,99 Euro. Dafür ist es sehr dick und hochwertig.

Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …
Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.

Am Anfang finde ich das Buch sehr verwirrend, denn es gibt viele verschiedene Schichten (Bezirke) in denen die Menschen leben und eine etwas unübersichtliche Strukturierung. Vio kommt aus der ärmsten und schlechtesten Schicht und wird, weil sie ein besonderes Gen in sich trägt, in eine Art Schule gesteckt um mit hunderten anderen Mädchen darin unterrichtet. Da fragt man sich doch, was an ihr dann so besonders sein soll. Dies erfährt man zwar später, jedoch lasse ich mich gerne von der Story Mädchen-ist-etwas-ganz-besonderes-und-hat-eine-Gabe-die-sonst-keiner-hat mitreißen. Wenn aber alle anderen Frauen auch etwas tolles können, dachte ich, finde ich es etwas fade. Aber eigentlich steckt ein sehr interessantes Konzept und eine besondere Geschichte dahinter. Also einfach überraschen lassen!

Die Mädchen werden an reiche, alte Frauen verkauft um für diese Kinder zu bekommen, da es der Oberschicht nicht gegönnt ist, selbst Kinder unter dem Herzen zu tragen. Viele der Mädchen, die versteigert werden, sterben unter der harten Hand ihrer neuen Besitzer.

Diese präsentieren die aufgehübschten Mädchen untereinander und prahlen mit den Fähigkeiten und der Schönheit der „Sklaven“. Vio hat zwar Glück und ihre Käuferin, die Herzogin von See ist nicht ganz so schrecklich wie vielleicht angenommen, jedoch birgt sich das ein oder andere Geheimnis im Juwel – der Stadt der Reichen.

Vio lernt mit einem Lehrer ihre Fähigkeiten,auf die ich hier nicht weiter eingehen möchte, weiter auszubauen und versucht ihr Leben zu akzeptieren und das Beste daraus zu machen. Kurz bevor sie sich geschlagen gibt, gibt es Hoffnung. Auf ein Leben in Freiheit….

Die komplette Geschichte ist eine wahnsinnig tolle Idee und in der Form kannte ich dies noch nicht. Es macht einfach Spaß, ein Buch zu lesen ohne schon eine Ahnung zu haben, wie die Welt aufgebaut ist, was noch kommen wird und ohne eine abgespeckte oder leicht veränderte Version schon zig mal gelesen zu haben.

Trotz der fantasievollen und fesselnden Story finde ich das Buch sehr teuer. Auch deshalb, da es ohne den 2. Teil zu kaufen keinen Sinn hat damit anzufangen. Das ärgert mich als Leserin am Meisten. Ein kleines „Happy End“ erwarte ich bei einem so stolzen Preis dann doch…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s