Aukey – kleine Alltagshelfer 

Kennt ihr schon Aukey? Die Firma kombiniert die neuesten Technologien mit Know-How aus Jahrzehnten von Entwicklungen  um solide, zuverlässige Elektronik und mobiles Zubehör zu bauen. Und gerade in der heutigen Zeit möchte man auf Bequemlichkeit und Funktionalität nicht mehr verzichten.

Ich habe 3 tolle Gadgets getestet und möchte euch die Produkte heute vorstellen:img_0433

Oft habe ich schon nach einigen Produkten gesucht, die mir meinen Alltag erleichtern bzw. die ich einfach und leicht in diesen integrieren kann, fand aber meist nur Dinge die total billig verarbeitet oder einfach überteuert waren. Mit Aukey hab ich eine zuverlässige Qualität zu einem tollen Preis. Mehr dazu lest ihr jetzt dazu.

Als erstes möchte ich euch den Aukey Magnetic Air Vent Holder vorstellen.

3Mit der Handyhalterung für das Auto kann jedes Gerät, also nicht nur Smartphones sondern auch Navigationsgeräte, einfach an den Magnet gepinnt werden, welchen man mit der Halternase einfach in die Lüftung steckt. Es bleiben keine nervigen Kleberückstände oder Saugnapfspuren und die Nasen sind so stabil, das man keine Angst haben muss, dass das Handy gleich wieder runter fällt. Mitgeliefert werden 2 kleine Magnetaufkleber, diese steckt man entweder zwischen Handy und Hülle oder klebt sie direkt auf das Gerät drauf. Einfach super ist auch, das die Halterung komplett aus Gummi besteht, so verkratzen weder die Lüftungsschlitze, noch das teure Handy.

4

Mein Smartphone hat seit einigen Tagen einen festen Platz im Auto und wird auch bei einer holprigen Fahrt nicht mehr in der Gegend rumfliegen. Für mich ist der kleine Helfer unverzichtbar geworden und ich würde ihn in keinem Fall mehr hergeben. Hier geht’s zum Produkt!

Das nächste Produkt ist das Aukey Quick Charge Ladegerät mit 3 Ports.

5

Bei der Lieferung ist zusätzlich noch ein USB auf Mini-USB Kabel dabei, dieses passt zwar nicht für mein iPhone aber für andere Smartphones oder Kameras. Das Ladegerät selbst hat 3 Anschlüsse und der Hersteller wirbt mit der relativ unbekannten Quick Charge 3.0 Technologie. Das heißt ein aufladen des Akkus ist bis zu 75% schneller möglich. Am Anfang war ich etwas skeptisch, ob mir damit nicht alles um die Ohren fliegt wenn ich 3 Geräte anschließe, habe mich aber informiert und bin jetzt total begeistert von der Technologie. Aukey ist einer der wenigen Hersteller der dies anbietet. Da das Ganze noch relativ unbekannt ist funktioniert es eben nicht bei jedem Gerät, auch nicht bei meinem iPhone. Qualcomm hat eine Liste mit kompatiblen Geräten veröffentlicht, für die ich allerdings keine Haftung übernehme. Schaut doch mal drauf und prüft ob eure Geräte dabei sind. Auch bei meinem Link zum Gerät unten, stehen diese dabei. Normalerweise wird ein Smartphone mit 5 Volt aufgeladen, mit der Quick Charge Technologie 3.0 geht dies mit sogar 12 Volt. Natürlich müssen alle Komponenten darauf ausgelegt sein, so auch das Ladekabel. Das Mitgelieferte ist natürlich kein Problem, allerdings gibt es sogenannte Schnell-Ladekabel die etwas anders „ticken“ und somit nicht verwendet werden können. Es kann aber auch für wenig Geld einfach eines nachgekauft werden.

Ihr seht, alles nicht so einfach. Wenn man sich mit dem Thema allerdings eine Weile beschäftigt kann man einiges aus seinen Geräte heraus holen. Gerade bei einem iPhone6 plus, welches eine Ladezeit von 4 Stunden von 0 auf 100% hat, ist es eine tolle Alternative zum Standard-Ladegerät. Ich finde das Praktischste daran sind die 3 Anschlüsse. Übrigens ist auch nur der rote USB-Stecker mit der Technologie ausgestattet. Ich kann mein Smartphone, mein Tablet und mein Kindle jederzeit gemeinsam aufladen und muss mich nicht hinter meine Kommode quetschen, wenn ich mal wieder die Kabel umstecken muss. Für mich ist die Quick Charge Technologie eher ein komfortabler Nebeneffekt, den ich gerne nutze. Alle meine Geräte wurden sofort erkannt und werden sicher aufgeladen. Übrigens könnt ihr hier das Ladegerät von Aukey erwerben. Falls ihr noch etwas skeptisch seid, freue ich mich wenn ihr euch bei mir meldet oder eure Fragen in die Kommentare postet. Aukey ist gerade bei dieser Technologie weit im Netz verbreitet und konnte schon viele User begeistern.

Zum Schluss möchte ich euch noch den Aukey Bluetooth Empfänger zeigen.

 

1Mitgeliefert wird nicht nur die kleine, handliche Box, sondern auch jede Menge Kabel:

1 x 3,5 mm Audio Adapter
1 x 3.5mm Klinke Stecker +2 RCA Rot-Weiß Stecker
1 x USB Ladekabel

Am wichtigsten sind für mich das USB Ladekabel und das Audio Adapter Kabel. Mit dem Ersten muss man zuerst die kleine Box 2 Stunden aufladen, danach kann man sie ca. 8 Stunden benutzen. Die genaue Zeit habe ich nicht gestoppt aber es reicht locker aus um ein paar Stunden im Auto oder den ein oder anderen Abend mit Musik ausklingen zu lassen. Aber kommen wir erstmal zum Wichtigsten. Wie benutze ich den Bluetooth Empfänger und was kann er eigentlich? Wie der Name schon sagt, kann man sich mit seinem Handy kabellos mit der Box verbinden um sich mit der Stereoanlage oder dem Auto zu verbinden. Ja ich weiß, die neueren Autos haben alle eh schon eine automatische Bluetoothverbindung. Bei meinem älteren 1er ist das aber nicht der Fall und ich bin sehr froh das er wenigstens einen AUX Ausgang hat. Somit kann ich mich also OHNE Kabel mit Geräten verbinden die Musik abspielen indem ich die Box an das jeweilige Gerät anschließe. Die Bluetooth Verbindung funktioniert ganz einfach indem ihr die Funktion auf eurem Handy anschaltet und den Knopf auf der Box drückt. Schon erscheint auf dem Smartphone die Verbindung, die ihr nur noch an klicken müsst.

8

Als zusätzliches Highlight können sich sogar 2 Geräte verbinden, das finde ich gerade im Auto total praktisch. So kann sich bei einer längeren Reise nicht nur mein Handy sondern auch eines von einem Mitfahrer auf der Rückbank verbinden. Mein normales Aux-Kabel wäre hier schon zu kurz gewesen. Außerdem kann man mit dem Portable Bluetooth Empfänger zwischen Musik und Telefon wechseln. Wenn ich einen Anruf erhalte, drücke ich einmal den Knopf an der Box und schon kann ich damit diesen annehmen. Um den Anruf abzulehnen drücke ich einfach lange die Taste.  Genau wie bei den vorherigen Produkten hat es eine tolle Qualität und bei der Verarbeitung gibt es nichts zu beanstanden.

Wieder mal eine tolle Hilfe um den Alltag zu erleichtern. Hier geht es weiter zum Produkt.

So schnell kommen wir an das Ende meiner kleinen Vorstellungen. Vielleicht ist ja sogar das ein oder andere Weihnachtsgeschenk für Papa, Freund oder Freundin dabei? Alle 3 Produkte kosten nicht mehr als 20 Euro und sind deshalb auch für den kleinen Geldbeutel geeignet.

Zum Schluss möchte ich mich noch bei Matthias von Aukey bedanken, der mir die Produkte zum testen bereit gestellt hat.

 

Ein Gedanke zu “Aukey – kleine Alltagshelfer 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s