Buchtipp: Being Beastly

Der Fluch der Schönheit. Jeder von euch hat schon mal „Die schöne und das Biest“ gesehen, oder ? Ich fand es schon als Kind eine wahnsinnig schöne aber auch traurige Geschichte, umso mehr habe ich mich gefreut die Erwachsenen-Variante davon zu lesen. Klar, man kennt die Geschichte eigentlich in und auswendig doch ist das dieses Buch einfach zum dahin schmelzen. Eigentlich sollte man wissen was passiert und doch ist man während dem lesen immer wieder total versunken. Denn es gibt viele Dinge die ihr vielleicht noch nicht wusstet….

Das Buch gibt es nur für den Kindle und kostet 3,99 €.

Being Beastly

**Wenn Schönheit auf Grauen trifft und Furcht zu Liebe wird…**

Als die schöne Valeria erfährt, wen sie heiraten soll, ist ihr wohlbehütetes Leben auf einen Schlag vorbei. Um den jungen Grafen Westwood ranken sich Schauergeschichten von einem Fluch und ihr neues Heim gleicht eher einer Ruine als einem herrschaftlichen Herrenhaus. Auch Westwood selbst benimmt sich ihr gegenüber mehr wie ein eiskaltes Biest und nicht wie der Mann von Stand, der er eigentlich sein sollte. Doch dann stößt Valeria in einem verstaubten Raum auf magische Windlichter, die jedes für sich ein Geheimnis bergen. Sie zeigen Valeria einen ganz anderen Grafen, voller Freundlichkeit und Güte…

//Textauszug:
Valeria atmete tief durch. Sie durfte sich nichts anmerken lassen. Ein verlegenes Lächeln oder gerötete Wangen könnten ihr jetzt zum Verhängnis werden.
Der König saß schief auf seinem Thron. Den Kopf hatte er auf eine Hand gestützt und sein Blick ruhte müde auf Valeria.
Das war der wichtigste Tag ihres Lebens und der Mann, der über ihr Schicksal entscheiden sollte, sah aus, als wäre er gerade aus dem Bett gefallen und würde dort am liebsten sofort wieder hinein kriechen.//

Valeria träumt schon ihr ganzes Leben davon, einmal einen reichen Grafen zu heiraten und freut sich deshalb auf die Brautschau. Der König hat allerdings etwas anderes im Sinn und teilt sie dem Grafen von Westwood zu. Sein heruntergekommenes Herrenhaus liegt weit entfernt in einem gruseligen Wald. Als Valeria dort ankommt, würde sie am liebsten auf der Stelle umkehren und alles hin schmeißen. Die ersten Tage sind wie in der Hölle, als sie den Graden kennen lernt ist dieser abweisend und kalt ihr gegenüber. Egal was sie unternimmt er ist und bleibt unhöflich, schaurig und geheimnisvoll. Als sie einen Flügel im Haus betritt, der vollkommen heruntergekommen ist und in einem geheimen Raum seltsame Windlichter findet, kann sie sich nicht zurück halten. Sie befreit eins nach dem anderen und jedes mal ist es eine kleine Reise in die Vergangenheit und Erinnerungen des Grafen werden entfesselt. Ein schlimmer Fluch kommt ans Tageslicht und fordert das Glück heraus.

Immer mehr offenbart sich ein tragisches Schicksal und eine spannende Geschichte rund um das Westwood-Anwesen. Das alles anders ist als gedacht, merkt Valeria sehr schnell und kann sich der wachsenden Zuneigung nicht mehr wehren.

Böse werden zu Guten und die Guten zu Bösen. Obwohl man denkt man kennt die komplette Story ist es trotzdem eine total neue und wunderschöne Geschichte.

Leider kann ich nicht mehr erzählen, denn sonst würde ich zu viel verraten. Es macht unheimlich Spaß die Geheimnisse der einzelnen Personen aufzudecken und mitzufiebern. Gibt es auch hier ein Happy End?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s