Sally Hansen Nagellack – im Test

Nagellack für 10 Euro – der muss doch super sein. Oder ? Habt ihr euch schon mal Nagellack für 10 Euro gekauft ? Also ich nicht! Da bin ich immer viel zu geizig. Und nach 3x benutzen, finde ich schon wieder eine andere Farbe toll. Als ich letztens den Shellac ausprobiert habe und viele Leser meinten, das die Anschaffung doch sehr teuer sei, dachte ich mir, das ich mal die Miracle Gel Nagellacke von Sally Hansen ausprobieren sollte.

IMG_2411.JPG

Der Hersteller verspricht einen Look genau wie bei Gelnägeln. Da kann doch nichts mehr schief gehen. Gesagt getan und gekauft.

  • Top Coat -101
  • Nagellack Creme de la Creme – 430
  • Nagelack Dig Fig – 440

Da ich nicht mit der knalligsten Farbe anfangen wollte, habe ich mich für meinen ersten Versuch für die Farbe Creme de la Creme entschieden.

Nachdem ich 2 mal die Farbe und 1 mal den Top Coat aufgetragen haben, sahen meine Nägel super aus! Die Farbe ist etwas heller, fast weiß, damit kann ich aber gut leben. Der Lack ist nicht unbedingt dicker oder fester als Andere von daher blieb ich skeptisch ob er qualitativ hochwertiger ist und auch länger hält. Zum Trocknen braucht er in jedem Fall viel länger.

2 Tage später….und der Lack blättert ab. Wow, habe ich mein Geld völlig in den Wind geschossen ? Da tut es doch auch ein günstiger Lack von Rossmann oder DM, oder nicht ?

IMG_2403

Aber ich wollte noch nicht aufgeben. Bei meinem 2. Versuch benutzte ich die Farbe Dig Fig und die war deutlich dickflüssiger, lies sich geschmeidig auftragen und zum Schluss noch korrigieren. Ich bin an der Nagelspitze nochmal leicht über den Rand gefahren um den Lack zu „versiegeln“ und siehe da! Ein perfektes Ergebnis! Der Nagel wirkt dicker, wie bei einem Gel-Look und damit konnte mich der Die Fig total überzeugen. Jetzt muss er nur noch halten.

2 Tage vergehen, dann 3, dann 4 und dann 6 und der Nagellack sieht aus wie beim ersten Tag! Wer hätte das gedacht ?!

Meine Meinung zu den Lacken von Sally Hansen:

Da der Lack sehr teuer ist, sollte man sich eine Anschaffung echt 3 mal überlegen und diesen nur kaufen, wenn man gerade Geld über hat. So supersuperhammergeil wie in den Medien gepredigt wird, ist er definitiv nicht. Er hält auch nicht so lange wie ein Shellac (Klar, ist auch ohne UV-Aushärtung) aber ist trotzdem etwas dicker als normaler Lack.

In Kurzfassung:

  • Der Lack ist definitiv sehr teuer und nur zum Teil sein Geld wert.
  • Je nach Lack hält dieser 2-6 Tage.
  • Der Lack hat eine super Bürste, mit der man ein tolles Ergebnis erzielen kann.
  • Der Lack trocknet sehr langsam, ist aber etwas dicker als normal durch den Top Coat.

 

8 Gedanken zu “Sally Hansen Nagellack – im Test

  1. Ich stand davor und habe dann ein ähnliches Produkt von Manhattan gekauft. Funktioniert gut. Und da ich meine Essies auch benutzen wollte, so nutze ich diesen Supergel TopCoat über Microcell und Essie. Hält zwar nich 14 Tage wie angepriesen, aber 1 Woche schon und das ist für mich der Hit
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

    Gefällt mir

  2. Ich habe auch einen Lack und den Überlack von Sally Hansen, allerdings habe ich die auch nur, weil meine Mama sich die in Amerika gekauft hat und gar nicht damit klar kam und gleich nach dem Auftragen aufgegeben hat. Ich muss sagen, nachdem sie mir von ihren Problemen erzählt hatte, stehen die Lacke bei mir auch nur rum und ich trau mich nicht ran. Ich muss dann wohl doch mal schauen ob ich damit gut klar komme.
    LG

    Gefällt mir

    1. Versuch es einfach nochmal 🙂 so schlecht sind sie definitiv nicht und wenn man an den richtigen Lack gerät dann hält er auch ein paar Tage länger, Wunder darf man aber auch nicht erwarten!
      Liebe grüse :*

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s