Prag Tourguide #2

Jetzt wo ihr euch perfekt auf eure Reise vorbereitet habt, fehlt nur noch eins! Der perfekte Plan, was man alles unternehmen sollte. Und da gibt es in Prag so einiges.

Die Highlights sind:

Die Karlsbrücke – dort steht eine Vielzahl von Bronzestatuen und wachen über die Menschenmassen. Und wenn ich Massen sage, meine ich das auch so. Man muss sich zwischen Selfie Sticks, Straßenkünstlern und den typischen „ichmussjedensteinfotografieren“-Tourie’s vorbeischlängeln. Alles in allem ist es aber sehr beeindruckend die einzelnen Gebilde anzuschauen.



Das tanzende Haus – schaut echt lustig aus,vorallem  wenn alle umliegenden Häuser starr und still stehen. Oben gibt es eine tolle Dachterasse und abends ist das dancing House wunderbar beleuchtet.

Die astronomische Uhr – auf dem Rathausplatz. Ich war abends dort und die goldenen Symbole, Kreise und Scheiben zeigen die Position der Himmelsgestirne an. Und natürlich die Uhrzeit!


Die Prager Burg – die alabasterfarbene Burg sitzt auf einem Berghang und ist echt riesig. Von der Karlsbrücke kommt man in die Altstadt, die Häuser sind dort so schön und man entdeckt auf dem Weg immer mal wieder kleine verwinkelte Gassen mit kleinen Lädchen. Man kann sich verschiedene Tickets für verschiedene Areale für die Burg kaufen, ist also gar nicht so teuer!


  
  

Der Veitsdom – ist in der Prager Burg versteckt und was soll man sagen. Einfach wunderschön.


Und natürlich gibt es noch viele andere Dinge zu entdecken. Unter anderem

  • Alt-Neu Synagoge
  • Wenzelplatz
  • St. Petrin
  • Altstädter Ring

Aber ich war nicht bei jeder Sehenswürdigkeit. Was ich noch toll gefunden hätte, wäre der Petrin gewesen. Dieser wurde dem Eifelturm nachempfunden und ist eine Art Aussichtsturm. Muss man aber selbst hochkraxeln 🙂

Im Sex Machine Museum war ich für knappe 10 Euro auch noch. Man darf jede Maschine und alle möglichen Sachen fotografieren und sieht was früher so los war. Kann sich ja jeder selbst denken. Bilder gibt’s dazu hier aber selbstverständlich nicht!


So, jetzt kennt ihr euch schon ganz schön aus in Prag und verpasst nichts wichtiges. Nach gefühlten 100 geschriebenen Postkarten ging es dann auch schon wieder ab nach Hause.

Für die Familie gabs noch Senf, Käse und Marmelade. Ist jetzt nicht so wahnsinnig traditionell aber lecker!

Ein Gedanke zu “Prag Tourguide #2

  1. Da ich dieses Jahr einen Kurztrip nach Prag plane, kommt dein Beitrag gerade recht 😉 Danke für die Informationen. Sie sind bestimmt eine gute Richtlinie sein, für was sich unbedingt zu sehen lohnt.
    Viele Grüße
    Maria

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s