Zahnpastaspender – im Test

Schaut lustig aus das Ding, oder ?! Ich bin ganz zufällig über das wirklich praktischste, unnützeste, genialste Produkt der Welt gestoßen. Der Zahnpastaspender !


Man will für etwas, wo man ja nicht mal weis ob man es wirklich braucht keine Unmengen von Geld ausgeben, deshalb habe ich dieses Teil für sage und schlage 11,99€ bei Amazon ergattert.

Und wisst ihr was ? Man braucht es wirklich ! Und damit ihr euch selbst davon überzeugen könnt, dass es nicht der letzte Müll ist, zeige ich euch mein neues Highlight :).

Nicht nur das es die perfekte Menge an Zahnpasta spendet es hat zusätzlich noch einen Behälter für die Zahnbürsten. Diese werden einfach eingehangen und vergammeln nicht noch feucht im Zahnputzbecher.


Aber mal zum wichtigsten: der Spender!

Man steckt seine Tube oben rein, anfangs war ich sehr skeptisch ob das so funktioniert wie es soll. Dann drückt man unten auf den Hebel und die gewünschte Menge wird rausgedrückt. Meine Oma würde sagen das da tonnenweise zu viel raus kommt und das ganze eine riesige Verschwendung ist, aber ich finde es perfekt. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Wie das ganze dann klappt, wenn die Tube mal etwas leerer ist, kann ich noch nicht sagen aber ich denke das es trotzdem funktioniert, da die Tube ja auf dem Kopf herum in den Spender gesteckt wird und so immer etwas raus kommt.

Übrigens werden die beiden Teile mit doppelseitigen Klebeband befestigt und das hält sehr gut.


 

6 Gedanken zu “Zahnpastaspender – im Test

  1. Interessant. Und vielleicht, wie du schreibst, wirklich das „praktischste unnützeste genialste Produkt der Welt“. Wie ist denn das Urteil nach einem gewissen Langzeittest, jetzt haben wir ja schon fast Ende März? Ich hätte ein bisschen Bedenken, dass irgendwann die Düse, aus der die Paste kommt, total siffig ist? Oder das der Einschubschlitz, wo man die Zahnbürste unter die Düse hält, verschmutzt ist von zu viel Zahnpasta, die daneben getröpfelt wurde?
    Ich kann mich nur wiederholen… Sachen gibt’s! 😉

    Gefällt mir

    1. Ich bin immer noch total begeistert! Für so wenig Geld ein so praktisches Teil.
      Die Düse ist eigentlich ein Gummiventil, wenn man das so erklären kann 😀 die Zahnpasta trocknet überhaupt nicht ein und wenn mal etwas runter tropft, dann kann man es ganz leicht abwischen. Aber das passiert auch nur wenn man wie blöde 10x pumpt und die Zahnbürste ertränkt 😛 die Menge an Zahnpasta die bei einem Mal Pumpen raus kommt ist überschaubar aber völlig ausreichend.
      Tolle Sache 🙂 !

      Gefällt mir

      1. Hihi dann ist die halbe Zahnpasta leer 🙈. Ich finde es grade für Familien so praktisch! Die Zahnbürsten sind alle aufgeräumt und keiner verschusselt den Deckel 🙂

        Gefällt mir

      2. Ja, so klingt es in der Theorie. Du kennst meine Familie nicht. 😀 Nein, Späßchen, unser Junior hätte sicherlich eine große Freude, 200 x zu pumpen… 😉 Deckel verschusseln geht bei uns zum Glück nicht, der hat so’n Klappverschluss. Uffz.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s